Psychologie  |  Öffentliche Vorlesungen und Seminare

Humanistische Psychotherapie: gegenwärtiger Stand und Entwicklungstendenzen

Wann
Donnerstag, 20. April 2017
19.30 – 21.00 Uhr

Wo
Raum A702

Veranstalter
Psychotherapie Ambulanz

ReferentIn:
Prof. emer. Dr. Jürgen Kriz, Universität Osnabrück

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Ringvorlesung Psychotherapie Sommersemester 2017“.

Humanistische Psychotherapie (HPT) ist eine der vier großen Grundorientierungen (neben der psychodynamischen, der verhaltenstherapeutischen und der systemischen Psychotherapie). Formell tritt HPT in Deutschland erst seit einigen Jahren als ein gemeinsames „Verfahren“ im Sinne der anderen drei Cluster auf. Der Vortrag wird die Essentials und gemeinsamen Wurzeln der historisch gewachsenen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten ausdifferenzierten Ansätze der HPT darstellen und auf die Entwicklung(smöglichkeiten) der HPT in Deutschland eingehen. Denn einerseits ist nicht zu übersehen, dass im Zuge realer und internationaler Integration psychotherapeutischer Konzepte gerade vieles von der HPT in die anderen Verfahren eingeflossen ist. Auf der anderen Seite ist aufgrund der rigiden Richtlinien-Struktur in Deutschland die in der Praxis und an Universitäten bis 1999 sehr gut verankerte HPT als genuiner Ansatz ins Abseits gedrängt worden.  Brauchen wir also überhaupt (auch) in Deutschland eine HPT?