Fragen zum Bachelor of Science und zur Zulassung

Warum ein vierjähriger Bachelorstudiengang?

Wir haben uns aus mehreren Gründen dazu entschieden, den Bachelor von drei auf vier Jahre zu verlängern.

1. Die Absolventen sind besser qualifiziert als Absolventen eines dreijährigen Studiengangs
Die Psychologie ist bekannt für ihre Fächer- und Methodenvielfalt. Vier Jahre (240 ECTS) sind unserer Meinung nötig für eine wissenschaftlich wirklich gute Grundausbildung. Nach nur drei Jahren Psychologiestudium ist der Berufseinstieg oft schwierig.

2. Das Praxissemester findet schon während des Bachelor-Studiums statt.
Für die spätere Berufswahl und Spezialisierung ist es sinnvoll, schon frühzeitig einen Einblick ins Berufsleben zu bekommen.

3. Gute Absolventen können direkt im Anschluss an den vierjährigen Bachelor mit der Promotion beginnen.

4. Man hat schon während des Bachelors mehr Zeit, ein Semester oder ein Jahr im Ausland zu studieren.

Im vierjährigen Bachelor kann man sich bereits für eine Spezialisierung entscheiden. Wir bieten den Anwendungszweig "Arbeit und Gesundheit" oder den Anwendungszweig "Klinische Psychologie und Klinische Neuropsychologie" an. Genauso kann man aber auch Module aus beiden Richtungen wählen.

Konstanz ist nicht die einzige deutsche Uni, die sich in der Psychologie für einen vierjährigen Bachelor entschieden hat. Auch in Marburg, Tübingen und Greifswald dauert der Psychologie-Bachelor vier Jahre. In Nordamerika ist das B4-M1-System und der direkte Übergang vom vierjährigen Bachelor zum PhD-Studium die Norm. Ob und in welchem Umfang Credits aus dem B4 für einen 2-jährigen Masterstudiengang einer anderen Universität angerechnet werden, liegt im Ermessen der jeweiligen Universität, die den Masterstudiengang anbietet.

Wo finde ich alle generellen Informationen zur Bewerbung an der Uni Konstanz?

Hierfür existiert eine extra Bewerbungsseite der Universität.

Wie kann ich meine für die Zulassung relevante Abiturnote verbessern?

Es gibt mehrere Faktoren, die zu einer Verbesserung des bei der Zulassung zu Grunde gelegten Notendurchschnitts der Hochschulzugangsberechtigung um maximal 0,2 Notenpunkte führen:

  1. Praktika im sozialen Bereich (auch betriebliche Praktika) 
    - ab 3 Monaten Verbesserung um 0,05
    - ab 6 Monaten Verbesserung um 0,1
  2. Freiwilliges Soziales Jahr, Zivildienst, Freies Ökologisches Jahr
    - ab 6 Monaten Verbesserung  um 0,1
    - ab 11 Monaten Verbesserung  um 0,2
  3. Ehrenamtliches Engagement (z.B. Jugendleiter in Kirche/Sport/Verein, Streitschlichter, Schulsanitäter, Jugendpolitische Arbeit, Praktische Theaterpädagogik, ...)
    - ab 12 Monaten Verbesserung um 0,1
  4. Preise (naturwissenschaftliche, schulübergreifende, landes- und bundesweite Preise, Preise für bundesweite Wettbewerbe, z.B. Jugend forscht,  Mathematik, ...)
    - Verbesserung um 0,05

Zudem kann die Abiturnote mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung um Punktwerte zwischen 0,2 – 0,4 aufgebessert werden. Die genaue Punktvergabe kann bei der Studienberatung erfragt werden.

Nicht angerechnet werden:

  • Preise im Bereich Chor, Musik, Verhalten bzw. schulinterne Preise allgemein
  • bilingualer Unterricht
  • Schulfach Psychologie, Latinum
  • Psychologisches Gutachten
  • kleines Schulpraktikum (BoGy)
  • Wochenendkurse und Seminare an Volkshochschulen, etc.

Bitte senden Sie nur Unterlagen und Zertifikate mit Ihren Bewerbungsunterlagen ein, die tatsächlich berücksichtigt werden können (siehe Erläuterungen oben).

Um wie viele Notenpunkte kann ich meine Abiturnote maximal verbessern?

Ohne eine abgschlossene Berufsausbildung ist eine maximale Verbesserung um 0,2 Notenpunkte möglich.

In Kombination mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung ist eine maximale Verbesserung um 0,6 Notenpunkte möglich.

Sollte ich sicherheitshalber möglichst viele Zertifikate und Praktikumszeugnisse bei der Bewerbung einschicken?

Praktika, FSJ, Preise, Sprachkenntnisse, etc. (siehe obige Liste unter Wie kann ich meine ... Abiturnote verbessern?) können Ihre Note insgesamt um MAXIMAL 0,2 Notenpunkte verbessern. Daher reicht es aus, die hierfür hinreichenden Zeugnisse und Zertifikate einzuschicken. Darüber hinaus gehende Zeugnisse führen nicht zu einer weiteren Verbesserung Ihrer Chancen und erhöhen den Bearbeitungsaufwand erheblich.

Kann mein Praktikum im Rahmen der Schulausbildung (BoGy, etc.) meinen Abischnitt bei der Zulassung in Psychologie verbessern?

Nein, die während der Schulausbildung stattfindenden Praktika zur beruflichen Orientierung werden nicht berücksichtigt.