Alles rund um die Erstihütte

Wer organisiert die Erstihütte?

Die Fachschaft Psychologie organisiert die Erstihütte. Für alle denen das nichts sagt: Wir sind ein bunter Haufen aus allen Jahrgängen und vertreten die Interessen aller Psychologiestudierenden an der Universität Konstanz. 

Mehr Informationen könnt ihr ergattern, indem ihr die Webseite durchsucht.

Wie kommen wir hin?

Wir haben einen Reisebus angemietet, mit dem wir zusammen zur Erstihütte fahren werden. Eine Selbstanreise ist möglich, wir bitten Euch das dementsprechend in der Anmeldung anzugeben. Außerdem: Zukünftige Kommilitonen mitzunehmen ist immer ein guter Start um Kontakte zu knüpfen!

Erfahrungsgemäß schaffen es alle zusammen zur Hütte.

Wie sieht das Programm auf der Hütte aus?

Auf Platz 1 steht das Kennenlernen!

Euch erwarten Teambuildingmaßnahmen, spaßige Gruppenspiele sowie überlebenswichtige Informationen bezüglich Studium und Leben in Konstanz. Wir diskutieren die Studieninhalte, erläutern den Stundenplan, erklären Euch die hochschulpolitische Ebene der Universität und stehen für Fragen bereit.

Zusätzlich halten wir für jeden Geschmack ein abendliches Programm mit kreativen Alternativen bereit. (Werwölfe, Jamsessions, Beerpongturnier, Ragecage, Pokerrunde und vieles mehr!)

Macht Euch aber auch auf einige Überraschungen gefasst ... ;)


Wie viel kostet die Hütte?

Die Teilnahme an der Erstihütte (inklusive An- und Abreise, Essen und Übernachtung) kostet 35€ pro Person und ist vor Ort zu bezahlen. Sollte es für ein paar von euch schwierig sein, neben den generell anfallenden Kosten auch noch die Erstihütte zu finanzieren: wendet euch gerne an uns!

Wir finden sicher eine Lösung und unterstützen euch von Seiten der Fachschaft gerne.

Verpasse ich etwas, wenn ich nicht mitkomme?

Die Hütte ist der erste Kontakt zu den Menschen, mit denen du mit aller Wahrscheinlichkeit die nächsten vier bis fünf Studienjahre verbringen wirst. Somit ist sie eine große Chance interessante Menschen kennen zu lernen und vielleicht sogar Freunde für das Leben zu finden.

Dennoch verpasst ihr keine studienwichtigen Informationen. Solltet ihr also aus einem guten Grund verhindert sein, dann macht euch nicht allzu viel Stress. Es wird Einführungsveranstaltungen der Universität geben und auch die Fachschaft organisiert noch mehr gesellige Treffen. 

Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass man die Erinnerungen an die Erstihütte auch in hohen Semestern noch teilt.

Also: Gebt Euch einen Ruck! Wir beißen auch nicht. ;)

Was ist das Ziel der Hütte?

Euch als Jahrgang näher zu bringen, auf ein erfolgreiches Studium vorzubereiten und mit einem guten Gefühl starten zu lassen!

Was muss ich mitnehmen?

Schlafsack, Isomatte, warme Klamotten (vorzugsweise eine lange Unterbuchse), Gesellschaftsspiele, Duschzeug, Sport- oder Wanderschuhe und Musikinstrumente (bitte kein Klavier).

Falls nötig: Medikamente oder eigene Verpflegung. 

Wie sieht es mit der Verpflegung aus?

Durch den Unkostenbeitrag sind Übernachtung und Verpflegung gedeckt. Ihr werdet durch unser professionelles Küchenteam mit kulinarischen Klassikern versorgt. Eure Ernährungspräferenzen dürft ihr gerne in der Anmeldung genauer spezifizieren und werden dann natürlich so gut es geht berücksichtigt. Bier und Wein könnt ihr für die Dauer der Hütte bei uns zu Einkaufspreisen erstehen, alles weitere dürft ihr selber mitbringen.